Kategorie-Archiv: Wer es genau wissen will

In dieser Reihe wird genau aufgezeigt was zu beachten ist.

Wesentliche Bausteine für effektiven Kapitalaufbau (Teil 4)

Mit einem festen Zins, der über der Inflationsrate liegt, kann ich mein Vermögen planen. Geschlossene Beteiligungen können hier helfen. Stimmt das – können sie wirklich helfen? Schauen wir uns mal rückwirkend die Ergebnisse an. Mehr als 1000 Fonds  der Kategorie, die seit 1992 aufgelegt sind, wurden untersucht. Das Ergebnis hat die Stiftung Warentest in einem  Bericht veröffentlicht. Einen Auszug finden Sie hier: http://pflugmacher-news.de/beteiligungen

Grundsätzlich bedeutet das bedeutet nicht, dass Geschlossene Beteiligungen nicht auch gute Ergebnisse bringen können. Die hohe Anzahl der nicht erfolgreichen geschlossenen Beteiligungen sprechen eine andere Sprache. Zugegeben: es ist schöner von reglmäßigen, gleichbleibenden Ausschüttungen zu sprechen, als über wissenschaftliche Zusammenhänge. Langfristig gesehen ist es könnte sehr lohnenswert, sich mit dieser Art der Investition zu befassen. In der folgenden Übersicht können Sie die verschiedenen Anlageformen miteinander vergleichen. In unseren Webinaren bieten wir Ihnen weitere Informationen zum dem Thema an.

Endscheidungsmatrix

Wesentliche Bausteine für effektiven Kapitalaufbau (Teil 3)

Wie hilft uns die Wissenschaft beim Aufbau unseres Vermögens? Die Forschung in den letzten 30 Jahren hat uns gezeigt, wo Renditen enstehen und wie wir sie nutzen können. Im Jahr 2013 hat Professor Eugene Farma seinen Nobelpreis für Effizenzmarkttheorie bekommen. Eine genaue Abhandlung können Sie Sich hier downloaden:

http://pflugmacher-news.de/wp-strategien 

Diese recht umfangreiche Abhandlung und Zusammmenfassung stammt von dem Unternehmen Dimensional Funds Advisor. In dem Unternehmen sind einige Nobelpreisträger im Beirat. Wir beschäfigen uns in unserem Weltportfolio intensiv mit diesen Zusammenhängen. Sie sollten bei Ihren Überlegungen die Kräfte und Dimensionen der Märkte mit berücksichtigen. Unser Tipp:  berücksichtigen Sie die weltweiten Anleihen in Ihrem Depot. Die persönliche Zusammenstellung Ihres Depots, ist stark von Ihren persönlichen Wünschen abhängig.

 

Wesentliche Bausteine für effektiven Kapitalaufbau (Teil 2)

Was ist für Sie der beste und sicherste Anlagezeitraum? Was wäre der beste Zeitraum sich gesund zu ernähren? Was wäre der beste Zeitraum sich zu bewegen und auf sein Gewicht zu achten?

Sie haben Recht: der beste Zeitraum wäre  immer. Sie haben lebenslang mit Kapital zu tun. Ab dem Rentanalter müssen vielleicht Entnahmen vorgenommen werden. Auszahlungen für die Kinder sollten ggf. berüksichtigt werden. Das bedeutet aber nicht, das Sie Verträge mit einer Laufzeit von 30 Jahren oder länger abschließen sollten. Im Gegenteil, das könnte sich sogar nachteilig für Sie auswirken. Sie sollten Ihren Anlagehorziont einfach für „immer“ wählen. Sie können es mit Ihrem Berater in einzelne Abschnitte aufteilen. Wenn Sie es richtig machen haben Ihre Konzepte keine Laufzeit, sondern nur Anlagehorizonte, die auf Sie persönlich abgestimmt sind. Sie müssten sie nicht einmal kündigen. Warum? Weil das Kapial Ihnen gehört. Darüber aber mehr im einem der nächsten Kapitel.

Hier eine Übersicht der Renditen der letzten Jahre:

2015-12-20_1029

Wesentliche Bausteine für effektiven Kapitalaufbau (Teil 1)

Entdecken Sie die wesentlichen Bausteine und  wie Sie mit größerer Zuversicht und ohne Emotionen Ihr Vermögen investieren können:

 1. Lassen Sie die Märkte für sich arbeiten.

Millionen Menschen weltweit kaufen und verkaufen täglich Wertpapiere an verschieden Finanzmärkten. Sie stellen das Kapital den globalen Märkten zur Verfügung, denn dort kann effektiv gearbeitet werden. Dafür erhalten Sie als Anleger eine Gegenleistung in Form von einer Rendite bzw. Dividenden.

2.  Anlegen hat nichts mit spekulieren zu tun.

Globale Märkte verarbeiten neue Informationen innerhalb weniger Sekunden. Dies macht es schwierig für Fondsmanager, andere Marktteilnehmer zu überlisten. Als Beweis dafür gilt, dass in den letzten 15 Jahren nur 19% aller US-amerikanischen Investmentfonds ihre Benchmark überlebt und übertroffen haben. Es gelang nur weniger Managern, ihre Performance zu wiederholen.

  • Wie Kapitalmärkte arbeiten                                               – Wissenschaft hilft bei der Rendite.

————————-