Die Uhr tickt. Reich sein im Alter oder reicht es im Alter?

Aus Angst vor Verlusten setzen viele Anleger auf „sichere“ Anlageformen, zum Beispiel das Sparbuch. Mit dieser Anlageform kann nie das notwendige Vermögen für eine ausreichende Rente erwirtschaftet werden. Da sich die Kapitalmärkte ständig verändern, wird eine fundierte, persönliche  Finanzplanung und eine konsequent zu verfolgende Anlagestrategie zur entscheidenden Grundlage.

Nur wenige Menschen besitzen ausreichend Erfahrungen und Informationen, um ihr Vermögen bestmöglich zu planen und zusammenzustellen. Dadurch verlieren immer wieder sehr viele Menschen sehr viel Geld. Doch genau darauf kommt es an – die persönlichen Lebensumstände und Situationen ändern sich. Also sollte auch die persönlichen Vermögensstrategie überprüft und laufend angepasst werden können.

Stellen Sie sich die richtigen Fragen bei Ihrer  Vermögensplanung. Die Wichtigsten hier:

  • Wie lege ich mein Geld richtig an?
  • Was ist richtig und was ist falsch?
  • Welche Anlageformen passen zu mir?
  • Wer zeigt mir das ?
  • Kann mein Vermögen mit Sicherheit wachsen, obwohl Sie sich nicht kontinuierlich kümmern können/wollen?
  • Ist mein Geld (je nach Alter und Lebensabschnitt) flexibel und gestaltbar angelegt?
  • Sind existenzielle Risiken abgesichert? (Todesfall-, Pflegefall-, Berufsunfähigkeitsrisiko bzw. Absicherung einer schweren Krankheit)
  • Thema Vorsorge-, Unternehmer-, Kinder- und Sorgerechtsvollmachten sowie Patientenverfügung: http://pflugmacher-news.de/vorsorgevollmacht-sicherheit
  • Wurde ein Risikoprofiling  für mich/uns erstellt?
  • Denke ich langfristig (Lebenserwartung) genug?

Wir wünschen Ihnen „reich zu sein im Alter“ und dass Sie sich nicht die Frage stellen müssen, ob es „reicht im Alter“.

attractive married mature couple enjoying their togetherness

Im Alter so…

Schreibe einen Kommentar