Wenn die private Altersvorsorge nicht ausreicht wird es „zappenduster“

Kinder zahlen für ihre Eltern, wenn Rente und private Altersvorsorge nicht ausreicht. Vorausgesetzt, die Kinder können es sich leisten und verfügen über ausreichendes Einkommen und Vermögen. Nach den Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuches sind Verwandte ersten Grades einander unterhaltspflichtig (Eltern, Kinder). Wie würden Ihre Kinder mit dieser Situation umgehen? Sicher ist, dass in all den Fällen, die uns bekannt sind, stürmische Zeiten zwischen Eltern und Kindern ausbrechen. Ein Sturm der Gefühle, ein Sturm der Angst, ein Sturm der Verzweifelung etc. Hierüber sollten Sie sich frühzeitig Gedanken machen. Eine ausreichende Pflegeabsicherung und Vorsorgevollmachen sollten vorhanden sein. Doch Vorsicht:

„Formulare im Internet haben nicht immer Rechtsicherheit“

Bevor Sie mit einem Anwalt über diese Sachen sprechen fragen Sie nach den Kosten. Es gibt mittlerweile Anwälte, die dieses für ein Fest-Honorar abdecken. Es ist wichtig rechtzeitig das Gespräch mit Ihren Angehörigen zu suchen und sich nach Lösungsansätzen zu informieren. Auch die Lagerung dieser Unterlagen sind wichtig. Wo finden im Ernstfall die Angehörigen diese Unterlagen? Es gibt von der Bundesnotarkammer ein Vorsorgeregister wo diese Unterlagen zentral gelagert werden können. In dem folgenden Link können Sie sich in einem Video informieren (5:22 Min).

http://pflugmacher-news.de/vorsorgevollmacht-sicherheit

Film 2 ist ebenso sehr sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=48QvbZvfVfs&feature=youtu.be

Ihr Stefan Pflugmacher

 

Schreibe einen Kommentar